Kontakt

Telefon 069 / 70 46 30
Fax 069 / 97 98 13 42
E-Mail info(at)physikalischer-verein.de
Büro Mo und Mi 14–18 Uhr
Di und Do 10–14 Uhr
Fr 14–19 Uhr
 

 

Forschungspreise - Christian-Ernst-Neeff-Preis

Christian Ernst Neeff-Preis des Physikalischen Vereins
für gesellschaftlich relevante Arbeiten über Umwelt und Technik

 

Ausschreibung für das Jahr 2017/2018 (hier klicken)

Der Preis soll an den Gründer des Physikalischen Vereins, Dr. med. Christian Ernst Neeff, erinnern, der schon im Jahre 1824 die enge Verbindung von Naturwissenschaften und Technik zur Voraussetzung von industriellem Fortschritt propagierte und als Aufgabe des Vereins herausstellte. Er fußte dabei auf einer Anregung von Johann Wolfgang Goethe, dass man sich (sinngemäß) "in Frankfurt mit Physik und Chemie beschäftigen möge, um gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fortschritt zu fördern".

Da der Verein auch bald umweltrelevante Arbeiten durchführte, soll der Preis für Arbeiten mit stark interdisziplinärem Charakter über Umweltschutz und Umwelttechnik sowie technische Entwicklungen mit besonderem gesellschaftlichen Bezug vergeben werden. Man kann sich selbst bewerben oder auch vorgeschlagen werden; auch kann der Preis an Arbeitsgruppen verliehen werden. Der Preis richtet sich an Amateurforscherinnen und -forscher insbesondere an Schulen.

  • Dotation des Preises
    Die Mittel zur Vergabe des Preises werden aus den Erträgnissen des Allgemeinen Stiftungsfonds des Physikalischen Vereins entnommen. Dieser Fonds erfolgt durch ausdrücklich für diesen Zweck bestimmte Rücklagen des Physikalischen Vereins und/oder Spenden. Es werden jährlich bis zu drei Preise mit einer Dotierung von jeweils bis zu 300 € verliehen.

  • Das Preisrichter-Gremium
    Das Preisrichter-Gremium besteht aus je einem Vertreter oder einer Vertreterin des Deutschen Vereins zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts, des Fachbereichs Physik der Johann Wolfgang Goethe-Universität, der Fachhochschule Frankfurt am Main, der Polytechnischen Gesellschaft, des Schuldezernats und des Umweltdezernats der Stadt Frankfurt am Main, der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft, des Verbandes Deutscher Elektrotechniker, des Vereins Deutscher Ingenieure, des Zentrums für Umweltforschung der Johann Wolfgang Goethe-Universität sowie des Physikalischen Vereins.

  • Die Preisverleihung
    Der Preis wird zusammen mit einer Urkunde übergeben, wobei davon ausgegangen wird, dass der Geldbetrag für die Fortsetzung der Arbeiten oder die Weiterbildung verwendet wird.

  • Die Stiftung des Preises erfolgte durch die Mitgliederversammlung des Physikalischen Vereins am 3. Juni 1996 in Frankfurt am Main