Seminare

 

Seminare und Workshops

Bei unseren Workshops (Astro-Praxis) und Seminaren bieten wir die Möglichkeit, sich mit bestimmten Aspekten der praktischen Astronomie bzw. der Astrophysik sowie der Schulastronomie (Messier-Seminar) vertiefend zu beschäftigen. Die Teilnehmer erhalten Unterlagen und Material im Zusammenhang mit dem behandelten Thema. Viele Veranstaltungen sind auch bei der Hessischen Lehrkräfteakademie als Fortbildungsveranstaltungen akkreditiert.

Astro-Praxis: Bei diesen Workshops stehen Fragen der praktischen Astronomie im Vordergrund  

Seminare: Bei den Astrophysik-Seminaren geht es um Fragen der modernen Physik und Astronomie - verständlich präsentiert. Die Fortbildungsseminare zur Schulastronomie bieten die Möglichkeit des Ideenaustauschs mit versierten Kolleginnen und Kollegen. Beachten Sie auch unsere Volkshochschulkurse

 

PROGRAMM 2018 (wird fortlaufend ergänzt)

 

montags, 22.01. - 12.03.2018, 20:00 - 21:30 Uhr (7 Termine)
Astrophysik-Seminar „Quantentheorie - Der Weg zur Erkenntnis des Mikrokosmos“
PD Dr. Rainer Göhring
Es soll nicht die „Quantentheorie“ im Mittelpunkt des Seminars stehen, sondern der Erkenntnisprozess, der zu unserem heutigen Bild des Mikrokosmos geführt hat. Schwerpunkt dabei sind die Erkenntnisse von Planck, Einstein, Bohr, Pauli, Heisenberg und Schrödinger, die die Grundlage dessen erarbeitet haben, was wir heute unter Quantentheorie verstehen. Die notwendige Mathematik soll nur insoweit genutzt werden, wie sie unabdingbar für das Verständnis der Zusammenhänge erforderlich ist.

Teilnahmegebühr 40 Euro, Mitglieder 15 Euro (Zahlung beim Kursleiter).

founders of quantum mechanics
Bild: Deutsches Bundesarchiv

Die Veranstaltung wurde von der Hessischen Lehrkräfteakademie als dienstbezogene Fortbildungsveranstaltung akkreditiert (Veranstaltungsnummer: 01791599). Das Angebot entspricht einer Dauer von 3,5 Tagen.

Zum Herunterladen:
Foliensatz 1
Foliensatz 2
Foliensatz 3
Foliensatz 4
Foliensatz 5
Foliensatz 6
Foliensatz 7

Ort: Physikalischer Verein - Hörsaal, Robert-Mayer-Straße 2, Frankfurt (Lageplan: hier)

 

Donnerstag, 08.03.2018, 18.00 Uhr, bis Sonntag, 11.03.2018, 13.00 Uhr (AUSGEBUCHT)
Messier-Seminar 2018 – Handlungsorientierte Projekte der Schulastronomie
Ilse Marx und Bruno Deiss
Astronomie und Astrophysik finden bei Schülerinnen und Schülern stets großes Interesse und eignet sich in besonderem Maße, diese für Naturwissenschaften zu begeistern. Astronomische Themen können im regulären Unterricht (Physik, Chemie, Mathematik, Kunst etc.), in AGs, in Projektwochen oder auch im Wahlpflichtunterricht behandelt werden. Die Dozenten des seit 1998 stattfindenden Messier-Seminars haben langjährige Erfahrung zum Thema Astronomie in Schule und Unterricht.

Das Seminar bietet breiten Raum für kollegialen Erfahrungsaustausch, Erprobung von Instrumenten und Modellen sowie astronomische Beobachtungen bei geeigneter Witterung. Beiträge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind ausdrücklich erwünscht.

Inhalt: Präsentation und Diskussion von konkreten Unterrichtsmaterialien und Unterrichtseinheiten, Beobachtungs- und Gerätepraxis, Ausarbeitung und Bewertung von Materialien, fächerverbindende Themen, Projektwochen, Internetarbeit und Internetpräsenz, Fachvorträge zur Astronomie und Astrophysik, Didaktik und Methodik

Messier-Seminar
Bild: Bruno Deiss
Die Veranstaltung wurde von der Hessischen Lehrkräfteakademie als dienstbezogene Fortbildungsveranstaltung akkreditiert (Veranstaltungsnummer: 0127037607). Die Gesamtdauer des Seminars beträgt 6 halbe Tage.

Einladungsschreiben: hier (.pdf-Datei)

Anmeldung erforderlich bis 02.03.2018. Anmeldeformular: hier (.pdf-Datei)
Zurücksenden per Email an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder per Brief an die Geschäftsstelle des Physikalischen Vereins. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Teilnahmegebühr: 20 Euro; die Übernachtungskosten sind selbst zu tragen.

Ort: Gasthof "Zum Taufstein" 36148 Kalbach/Sparhof (Rhön)

 

Samstag, 24. März 2018, 15 - 18 Uhr
Astro-Praxis: „Der Himmel des Feldstechers“
Dietmar Bönning
Epsilon Lyrae
Bild: Roberto Mura
Sehr häufig haben wir zu Hause ein leistungsfähiges Instrument zur Beobachtung des gestirnten Himmels, ohne es zu wissen: unseren Feldstecher. Bereits mit diesen Geräten können wir am Himmel Beobachtungen durchführen, die für einen Galileo Galilei oder Johannes Keppler unmöglich waren - und es gibt kaum einen ernsthaften Amateur­astronomen, der solch ein Gerät nicht sein eigen nennt. Dieses Seminar macht Sie mit Beobach­tungstechniken und Objekten am Himmel bekannt, mit denen Sie viele spannende und erfolgreiche Beobachtungsstunden erleben können. Bitte eigene Ferngläser mitbringen - soweit vorhanden.

Keine Voranmeldung erforderlich. Teilnahmegebühr 5 Euro (Zahlung beim Kursleiter), Mitglieder frei.

Ort: Physikalischer Verein - Seminarraum, Robert-Mayer-Straße 2, Frankfurt (Lageplan: hier)

 

Samstag 11. August 2018, 15:00 - 18:00 Uhr
Astro-Praxis „Einführung in das Programm STELLARIUM“
Bruno Deiss und Ilse Marx

STELLARIUM ist eine kostenlose Planetariums - Software. Sie ermöglicht eine realistische Darstellung des Tag- und Nachthimmels, wobei Zeit und Ort beliebig gewählt werden können. Planetenschleifen, Mond- und Sonnenfinsternisse sowie andere komplexe astronomische Phänomene lassen sich mit STELLARIUM simulieren und untersuchen. Das Seminar gibt eine Einführung in die Anwendung für den PC/MAC. (Die App für Smartphones und Tablets wird in einem künftigen Seminar behandelt).

Ein eigenes Notebook, auf dem STELLARIUM nach Möglichkeit schon installiert ist, sollte mitgebracht werden (Download unter www.stellarium.org). Ein W-LAN für Download steht während des Seminars zur Verfügung.

Die Veranstaltung ist als Lehrerfortbildung bei der Hess. Lehrkräfteakademie akkreditiert: Angeborts-Nr. 0179105102.

Anmeldung erforderlich: stellarium(at)physikalischer-verein.de


Teilnahmegebühr 10 Euro (Zahlung beim Kursleiter), Mitglieder frei.

Ort: Physikalischer Verein, Robert-Mayer-Straße 2, Frankfurt (Lageplan: hier)

Logo Stellarium
Bild: https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1071900

 

montags, 22.10. - 10.12.2018, 20:00 - 21:30 Uhr (8 Termine)
Astrophysik-Seminar „Kosmologie der Allgemeinen Relativitätstheorie“
PD Dr. Rainer Göhring
Im Jahr 1916 hatte es Einstein nach über 10 Jahren endlich geschafft, die Spezielle Relativitätstheorie so zu erweitern, dass mit der Allgemeinen Relativitätstheorie auch die Gravitation in ihrem Wesen erklärt werden konnte – als Änderung der Raum-Zeit-Struktur durch die Massen. Mit seinen Feldgleichungen eröffnete er eine Möglichkeit, unser Universum physikalisch und mathematisch zu beschreiben. In dem Seminar wollen wir die Entwicklung der relativistischen Kosmologie von ihren Anfängen durch Einstein selbst bis zu dem heutigen Standardmodell verfolgen. Ziel soll es sein, auch ohne hohe Mathematik die Raum-Zeit-Struktur – Weltmodelle – unseres Universums zu verstehen, um die Ergebnisse der beobachtenden Kosmologie einordnen zu können.
Universum
Bild: Wikipedia


Keine Voranmeldung erforderlich. Teilnahmegebühr 40 Euro, Mitglieder 15 Euro (Zahlung beim Kursleiter).

Die Veranstaltung ist als dienstbezogene Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte von der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert: Nr. 0137663503. Das Angebot entspricht einer Dauer von 8 Halbtagen.

Ort: Physikalischer Verein - Seminarraum, Robert-Mayer-Straße 2, Frankfurt (Lageplan: hier)

Zum Herunterladen:
Foliensatz 1
Foliensatz 2
Foliensatz 3
Foliensatz 4
Foliensatz 5
Foliensatz 6
Foliensatz 7
Skript Allgemeine Relativitätstheorie
Skript Spezielle Relativitätstheorie

 

Samstag 24. November 2018, 15:00 - 19:00 Uhr
Astro-Praxis „Tipps zum Fernrohrkauf“
Dietmar Bönning
Fernrohr
Bild: Wikimedia
Weihnachten steht mal wieder vor der Tür und damit die unvermeidliche Frage: "Was schenke ich meinen Lieben (oder mir selbst)?" Wie wäre es mit einem Fernrohr? Doch Vorsicht! Um nachher nicht im wahrsten Sinne des Wortes in die Röhre zu gucken, bedarf es ein wenig Information darüber, wo bei diesen Geräten die Fußangeln zu finden sind und wie man sich im Wust der angebotenen Instrumente am besten zurechtfinden kann. Hierbei soll dieses Seminar behilflich sein. Denn eines ist sicher: Jedes Fernrohr hat seinen Himmel, man muss nur wissen welchen.

Keine Voranmeldung erforderlich. Teilnahmegebühr 5 Euro (Zahlung beim Kursleiter), Mitglieder frei.

Ort: Physikalischer Verein - Seminarraum, Robert-Mayer-Straße 2, Frankfurt (Lageplan: hier)