U3L-Vortragsreihe

 

U3L-Vortragsreihe

 

PROGRAMM 2021 (wird fortlaufend ergänzt)

 

Vortragsreihe der Universität 3. Lebensalters (U3L) in Kooperation mit dem Physikalischen Verein Logo U3L
Mittwoch, 16.06., 30.06. und 14.07. jeweils um 16:15 Uhr

 

Vortragsreihe: „Fremde Welten – von Exoplaneten und protoplanetaren Scheiben“

Exoplaneten – mit diesem Begriff fasst man alle Planeten zusammen, die nicht – wie die Erde – um die Sonne, sondern um andere Sterne kreisen. Doch wie entstehen Planeten und Planetensysteme? Tatsächlich sind sie das Nebenprodukt der Sternentstehung aus einer anfänglichen turbulenten Wolke aus Gas und Staub. Beim Kollaps einer solchen Wolke bildet sich stets eine rotierende Scheibe aus. Komplexe physikalische Prozesse führen dazu, dass sich innerhalb der verdichteten Scheibe allmählich erste Protoplaneten formen. Diese entwickeln sich dann innerhalb weniger Millionen Jahre zu „echten“ Planeten. Mit speziellen Radioteleskopen ist man heute in der Lage, protoplanetare Scheiben im Detail zu studieren und damit etwas über die Frühphase der Planetenentstehung zu lernen. Weit über viertausend Exoplaneten sind zurzeit bekannt. Das Problem: Exoplaneten lassen sich kaum direkt beobachten, da die Helligkeit ihres jeweiligen Zentralgestirns die Aufnahmen überstrahlt. Die allermeisten Exoplaneten wurden deshalb mit raffinierten indirekten Methoden entdeckt. Mit einem an der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile entwickelten Gerät versucht man nun, das Licht des Zentralsterns auszublenden. Damit öffnet sich ein faszinierendes neues Fenster für die Erforschung von Exoplaneten. In drei Vorträgen wird der aktuelle Forschungsstand zur Entstehung von Planetensystemen vorgestellt.
GravitationswelleBild: ESO/L. Calçada
Mi 16.06.2021
Unser Sonnensystem: Prototyp eines Planetensystems?

Mi 30.06.2021
Protoplanetare Scheiben: Orte komplexer Physik

Mi 14.07.2021
Exoplaneten: fremde Welten in allen Variationen

 

Videokonferenz – Die Zugangsdaten für die Videokonferenz werden vor der ersten Veranstaltung an alle eingeschriebenen Teilnehmer per E-Mail verteilt.

Teilnahme nur für eingeschriebene U3L-Studierende.
Einschreibung nur bei der Universität des 3. Lebensalters (U3L) möglich.

Hinweis: Mit der Teilnahme an einer dieser Veranstaltungen wird dem Physikalischen Verein die Erlaubnis erteilt, während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen zu machen und diese Aufnahmen für seine Öffentlichkeitsarbeit und seine Dokumentation, analog und digital, zu verwenden. Mit dem Besuch der Veranstaltung ist Ihr Einverständnis gegeben.