Astronomie am Freitag

Jeden Freitagabend - außer in den hessischen Sommer- und Winterferien - dreht sich bei uns alles um die Astronomie. Begleiten Sie uns in die Welt entfernter Galaxien, exotischer Sterne und fremder Planeten.

 

 

 

VORTRAGSPROGRAMM 2022 (wird fortlaufend ergänzt)

Abhängig von der aktuellen Corona-Situation finden die Vorträge in Präsenz (Robert-Mayer-Straße 2, Frankfurt a.M.) oder aber per Livestream auf unserem YouTube-Kanal (Link) statt.
 
21. Januar LIVESTREAM: Das astronomische erste Halbjahr 2022 Stefan Karge
28. Januar LIVESTREAM: Ein Meteorit mit „unmöglichen“ Kristallen Friedrich W. Volck
04. Februar LIVESTREAM: Die Sache mit dem C-14 René Reifarth
11. Februar LIVESTREAM: Meteoriten – Schlüssel zur Entstehung unseres Sonnensystems Volker Heinrich
18. Februar LIVESTREAM: Wieviel kosmische 'Dunkle Materie' befindet sich in Ihrem Wohnzimmer? Bruno Deiss
25. Februar LIVESTREAM: Woher kommt das ganze Gold? – Die Geschichte der Elemente Kathrin Göbel
04. März LIVESTREAM: Was hat Astronomie mit Nachhaltigkeit zu tun? Volker Ossenkopf-Okada
11. März LIVESTREAM: Erhellendes aus dem 'Dunklen Zeitalter' des Universums Bruno Deiss
18. März LIVESTREAM: DAS Diagramm – Familienalbum der Sterne Friedrich W. Volck
25. März LIVESTREAM: Kohlenstoff – ein wahrhaft universeller Stoff Markus Röllig
01. April LIVESTREAM: Aurora – Der Zauber der Polarlichter Patrick Diel
15. April Karfreitag
22. April LIVESTREAM: Die NASA spielt jetzt auch DARTs Volker Heinrich
29. April LIVESTREAM: Astronomische Beobachtungsstätten in vorchristlicher Zeit Hans-Winfried Auel

 

Hinweis: Mit der Teilnahme an einer dieser Veranstaltungen wird dem Physikalischen Verein die Erlaubnis erteilt, während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen zu machen und diese Aufnahmen für seine Öffentlichkeitsarbeit und seine Dokumentation, analog und digital, zu verwenden. Mit dem Besuch der Veranstaltung ist Ihr Einverständnis gegeben.

 

Themenbeschreibung

Fr 21. Januar 2022, 20 Uhr
LIVESTREAM: Das astronomische erste Halbjahr 2022 (Stefan Karge)
Mond
Bild: Stefan Karge
Das astronomische 1. Halbjahr 2022 steckt wieder voller spannender Ereignisse. Gleich zu Beginn ist die strahlende Venus am Morgenhimmel zu bewundern. Der innerste Planet Merkur kann dann Ende April / Anfang Mai am Abendhimmel beobachtet werden. Als kleines Highlight gibt es im Mai den Beginn einer Totalen Mondfinsternis am tiefen Abendhimmel zu sehen. Weitere Beobachtungstipps und Hinweise gibt es im Vortrag.

Fr 28. Januar 2022, 20 Uhr
LIVESTREAM: Ein Meteorit mit „unmöglichen“ Kristallen (Friedrich W. Volck)
Seit einigen hundert Jahren war den Kristallographen klar, dass nur bestimmte Kristallmuster erlaubt sind und diese haben auf keinen Fall eine fünfzählige Symmetrie. Doch dann fand man künstliche Kristalle mit fünfzähliger Symmetrie für die der Nobelpreis verliehen wurde. 2009 wurden im fernsten Sibirien am Listvenitovyi Fluss auch natürliche Kristalle gefunden. Ihre Herkunft ist nicht irdisch, sondern sie stammen von dem Meteorit Khatyrka.
Khatyrka
Bild: Steinhardt

Fr 4. Februar 2022, 20 Uhr
LIVESTREAM: Die Sache mit dem C-14 (René Reifarth)
Dendrochronologie
Bild: Stefan Kühn
Das Isotop Kohlenstoff-14 zerfällt mit einer Halbwertszeit von knapp 6000 Jahren, wird aber permanent in den oberen Atmosphärenschichten produziert. In Bodennähe herrscht deshalb ein Fließgleichgewicht, das sich auch in Lebewesen widerspiegelt. Das Gleichgewicht wird unterbrochen, wenn die lebenden Zellen nicht mehr erneuert werden.
Diese Idee erlaubt Datierungen mit einem überraschend großen Anwendungs- und Zeitbereich.

Fr 11. Februar 2022, 20 Uhr
LIVESTREAM: Meteoriten – Schlüssel zur Entstehung unseres Sonnensystems (Volker Heinrich)
Lange waren Meteoriten nur Kuriositäten in naturkundlichen Ausstellungen. Heute stehen sie im Fokus des wissenschaftlichen Interesses, denn je genauer man sie erforscht, umso besser versteht man die Vorgänge bei der Entstehung unserer Planeten und damit auch der Erde. Diese Bruchstücke anderer Himmelskörper sind Zeitkapseln aus der Frühzeit des Sonnensystems.
Meteoriten Größenvergleich
Bild: DLR/U. Köhler

Fr 18. Februar 2022, 20 Uhr
LIVESTREAM: Wieviel kosmische 'Dunkle Materie' befindet sich in Ihrem Wohnzimmer? (Bruno Deiss)
Ring of dark matter
Bild: ESA/Hubble (M. Kornmesser & L. L. Christensen)
Das Universum ist erfüllt von einer rätselhaften, unsichtbaren Materieform: der „Dunklen Materie“. Ihre Anwesenheit macht sich nur über ihre Schwerkraftwirkung bemerkbar. Im Kosmos – und in unserer eigenen Heimatgalaxie - gibt es ein Mehrfaches an Dunkler Materie als an „normaler“ Materie, aus der Sterne, Planeten und auch wir bestehen. Wie viel Kilogramm dieser exotischen Substanz befindet sich in unserer alltäglichen Umgebung?

Fr 25. Februar 2022, 20 Uhr
LIVESTREAM: Woher kommt das ganze Gold? – Die Geschichte der Elemente (Kathrin Göbel)
Die Elemente in unserem Sonnensystem haben eine lange Geschichte hinter sich. Die Synthese von schwereren Elementen als Wasserstoff begann schon kurz nach dem Urknall. In sehr unterschiedlichen Prozessen wurden immer schwerere Elemente bis hin zu Gold erzeugt: im Innern von Sternen, bei Sternexplosionen oder bei Sternverschmelzungen. Modelle zur galaktischen chemischen Evolution erklären, was die Elemente schon alles erlebt haben.
Neutronenstarmerger
Bild: NASA/Swift/Dana Berry

Fr 4. März 2022, 20 Uhr
LIVESTREAM: Was hat Astronomie mit Nachhaltigkeit zu tun? (Volker Ossenkopf-Okada)
Lick Observatory
Bild: Elinor Gates/Lick Observatory
Wir kennen tausende Exoplaneten, aber was macht einen Planeten bewohnbar? Ein Blick auf unsere Erde zeigt ein fragiles System, an dem wir Menschen gerade rapide Änderungen vornehmen. Astronomen kämpfen direkt mit den Folgen der Erderhitzung, ihre Forschungstätigkeit trägt aber selbst dazu bei. Wir müssen als Astronomen, aber vor allem als Menschheit handeln, da wir wissen: „There is no planet B“.

Fr 11. März 2022, 20 Uhr
LIVESTREAM: Erhellendes aus dem 'Dunklen Zeitalter' des Universums (Bruno Deiss)
In der Zeit zwischen 300.000 und 200 Millionen Jahren nach dem Urknall wurde es im Universum zunehmend dunkler: Die anfangs heiße kosmische Materie kühlte durch die allgemeine Expansion des Universums stark ab, und leuchtende Sterne hatten sich noch nicht gebildet. Die Erforschung der schwachen Reststrahlung aus dieser Zeit mit speziellen Teleskopen soll nun Licht in dieses „Dunkle Zeitalter“ bringen.
primordial galaxy illustration
Bild: Wolfram Freudling et al. (STECF), ESO, ESA, NASA

Fr 18. März 2022, 20 Uhr
LIVESTREAM: DAS Diagramm – Familienalbum der Sterne (Friedrich W. Volck)
HRD
Bild: ESO Press Photo
Wie alle Naturforschenden lieben Astrophysiker Diagramme. Mit ihnen lassen sich komplexe Zusammenhänge gut augenfällig darstellen. Besonders aber lieben sie ein Diagramm: das Hertzsprung-Russel-Diagramm (HRD). In ihm wird die Leuchtkraft der Sterne über der Oberflächentemperatur aufgetragen. Und in ihm erkennt man die Hauptreihensterne, die Roten Riesen, die Weißen Zwerge und kann die Entwicklung der Sterne übersichtlich darstellen. Und, und, und…

Fr 25. März 2022, 20 Uhr
LIVESTREAM: Kohlenstoff – ein wahrhaft universeller Stoff (Markus Röllig)
Kohlenstoff spielt bei der Entwicklung sowohl des Lebens als auch des gesamten Universums eine zentrale Rolle. Obwohl nur das vierthäufigste Element im Kosmos, kontrolliert es die Bildung neuer Sterne und Planeten. Kohlenstoffverbindungen sind der Grundstoff allen bekannten Lebens, aber welche Eigenschaften machen Kohlenstoff so günstig für organische Verbindungen? Gibt es womöglich alternative biochemische Strukturen, die extraterrestrisches Leben erlauben könnte?
Monocerotis
Bild: NASA, ESA and H.E. Bond

Fr 1. April 2022, 20 Uhr
LIVESTREAM: Aurora – Der Zauber der Polarlichter (Patrick Diel)
Polarlicht
Bild: Patrick Diel
Polarlichter gehören zu den eindrucksvollsten und schönsten Phänomenen, die man am Nachthimmel bestaunen kann. In diesem Vortrag soll über sie berichtet werden, von ihrer Entstehung und den Mythen alter Völker. Auf den Spuren des Referenten begeben wir uns dann auf eine Reise nach Island und Lappland, um uns von der Schönheit des Phänomens faszinieren zu lassen.

Fr 15. April 2022, 20 Uhr
Karfreitag, kein Vortrag

Fr 22. April 2022, 20 Uhr
LIVESTREAM: ADie NASA spielt jetzt auch DARTs (Volker Heinrich)
Kennen sie Darts? – Ein Spiel, das seit Ewigkeiten in verrauchten Kneipen von „Sportlern“ ausgeübt wurde, deren wesentliches Training die Hand/Auge-Koordination bei erhöhtem Alkoholkonsum umfasste. Mittlerweile sind die Turniere Massenereignisse und die besten ihrer Zunft gefeierte Stars. Zeit also für die NASA, die Variante "kosmisches DART" zu entwickeln. Der Abstand zur Zielscheibe ist natürlich größer, aber ein Bullseyetreffer ist die Königsdisziplin!
DART bei Didymoon
Bild: NASA

Fr 29. April 2022, 20 Uhr
LIVESTREAM: Astronomische Beobachtungsstätten in vorchristlicher Zeit (Hans-Winfried Auel)
Sonne Jahresverlauf
Bild: Danilo Pivato, https://starwalk.space/de/news/solstice-in-june-when-does-summer-start
Noch im Frühmittelalter lebten die Germanen – in Hessen die Chatten – ihre Stammesreligion, die auf der Beobachtung grundlegender Naturphänomene beruhte, auch der Winter- und Sommersonnenwende. Weil die Christianisierung der Germanen für die Frankenkönige machtpolitische Bedeutung hatte, protegierten diese die Missionare: Heiligtümer wurden zerstört und Kirchen an deren Stellen gesetzt. Daher geben christliche Sakralbauten an manchen Orten Hinweise auf vergangene astronomische Beobachtungen.