Archiv: Sternwarte unterwegs 2015

Fr 20. März 2015, 09:00 - 11:30 Uhr
Beobachtung der partiellen Sonnenfinsternis
In Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Riedberg, Frankfurt
Am Freitag, dem 20.03.2015 findet eine totale Sonnenfinsternis statt. Zwar wird die totale Bedeckung nur im Nordatlantik - etwa auf Spitzbergen - sichtbar sein, in ganz Europa ist sie aber als partielle Sonnenfinsternis zu sehen. In Frankfurt wird eine Bedeckung von bis zu 75 Prozent erreicht.

Bis zum Jahre 2026 wird keine Sonnenfinsternis mehr in Deutschland eine ähnlich große Bedeckung aufweisen. In Zusammenarbeit mit dem Gymnsasium Riedberg bieten wir die Möglichkeit, dieses seltene Himmelsspektakel unter fachkundiger Begleitung zu beobachten.

Eintritt frei. Keine Anmeldung erforderlich.

Ort: Gymnasium Riedberg, Friedrich-Dessauer-Straße 2, 60438 Frankfurt, Lageplan (hier)

 

 

Sa 21. März 2015, 19:00 - 23:00 Uhr
"Schattenspiele": Astronomietag 2015
... am Gymnasium Riedberg in Kooperation mit der Sternwarte Frankfurt
Der diesjährige Astronomietag steht unter dem Motto "Schattenspiele". Nach der partiellen Sonnenfinsternis am Vortag gibt es an diesem Abend wieder eine astronomische Bedeckung zu beobachten: Der Jupiter-Mond Io zieht von der Erde aus gesehen an Jupiter vorbei und wirft dabei einen Schatten auf sein Heimatgestirn.

Neben der Himmelsbeobachtung begleiten eine Meteoritenausstellung und Vorträge die Finsternis. Das Gymnasium öffnet sein Schulplanetarium, das zusätzliche Einblicke ins Sonnensystem bietet.
 
Ausstellung
  • "Meteorite - Steine, die vom Himmel fallen"

Vorträge

  • 20:00 Uhr: "Finsternisse im Sonnensystem" (Volker Heinrich)
  • 21:00 Uhr: "Die Sonne, ein besonderer Stern" (Martin Stammberger)
  • 22:00 Uhr: "Erde und Mond - ein ungewöhnliches Duo" (Stefan Karge)

Schulplanetarium

  • Bis 22 Uhr gibt es durchlaufende Vorführungen.

Eintritt frei. Keine Anmeldung erforderlich.

Ort: Gymnasium Riedberg, Friedrich-Dessauer-Straße 2, 60438 Frankfurt, Lageplan (hier)

 

 

Sa 23. Mai 2015, 19:00 - 24:00 Uhr
 
Das bekannte Museum Keltenwelt am Glauberg veranstaltet in Kooperation mit der Sternwarte Frankfurt/Physikalischer Verein ein ganz besonderes Event: an diesem Abend, in dieser Nacht dreht sich alles um Sonne, Mond, Sterne und Planeten.

Los geht es um 19 Uhr mit Sonnenbeobachtung von der Dachterrasse des Museums. Ab 21 Uhr bietet der Teleskop-Parcour der Sternwarte im Außengelände faszinierende Blicke auf unseren Mond sowie mehrere Planeten.

Zeitgleich gibt es im Museumsbistro spannende Vorträge zur Himmelsscheibe von Nebra, zu unseren kosmischen Nachbarn im Sonnensystem sowie zur faszinierenden Welt ferner Galaxien.

Eine Meteoritenausstellung, Infotafeln zur Astronomie sowie ein Sonnensystem-Modell runden das Programm ab.

Das Keltenmuseum ist bis 22 Uhr geöffnet. Das Museumsbistro sorgt mit einem Grillabend für das leibliche Wohl.

Eintritt an der Museumskasse: Familien 10 Euro; Erwachsene 5 Euro; ermäßigt 3,50 Euro; Kinder unter 6 Jahre frei;
Jeder, der ein Teleskop mitbringt, hat freien Eintritt!

Ort: Keltenwelt am Glauberg, Am Glauberg 1, 63695 Glauburg

 

 

jeweils sonntags, 26. Juli - 30. August 2015, 11:00 - 17:00 Uhr
„Von Sonnenflecken und Protuberanzen - Sonnenbeobachtung im Palmengarten“
In Zusammenarbeit mit dem Palmengarten Frankfurt bietet die Sternwarte ein besonderes Highlight
An sechs Sonntagen vom 26. Juli bis zum 30. August 2015 jeweils um 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Die Termine: 26.07., 02.08., 09.08., 16.08., 23.08. und 30.08.2015

An diesen sechs Sonntagen der hessischen Sommerferien ist die Sternwarte mit einem mobilen Sonnenteleskop im Palmengarten vertreten. Im angenehmen und anregenden Ambiente des Palmengartens bietet sich so ein faszinierender Blick auf unser Zentralgestirn. Selbstverständlich nur dann, wenn das Wetter es zulässt.

Unsere Sonnenteleskope haben Filter und Schutzsysteme, mit denen Sie gefahrlos einen Blick auf das Zentrum unseres Sonnensystems - die Sonne - werfen können. Bitte beobachten Sie die Sonne niemals ohne entsprechende Filtersysteme: Erblindungsgefahr. Durch unsere Spezial-Fernrohre lassen sich jedoch ohne Risiko interessante Strukturen wie Sonnenflecken, Filamente und gewaltige Gasausbrüche, die sogenannten Protuberanzen, beobachten. Die Beobachtungen werden natürlich von unseren Mitarbeitern erläutert.

Eintritt: siehe Aushang der Eintrittspreise Palmengarten

Ort: Palmengarten Frankfurt, Siesmayerstraße 61
www.palmengarten-frankfurt.de

Parkhaus Palmengarten, Siesmayerstraße
U-Bahn: U6, U7 Westend

 

 

Sonntag, 06. September 2015, 10:00 - 17:00 Uhr
Sonnenbeobachtung im Wetterpark Offenbach
In Zusammenarbeit mit dem Regionalpark Rhein-Main
Feiern auf 190 km – Das Fest auf der Regionalpark Rundroute
Als Höhepunkt des Regionalpark Sommers 2015 feiert die Region an diesem Sonntag gemeinsam das Regionalpark Rundroutenfest. Auf der 190 km langen Strecke wird es insgesamt über 70 Veranstaltungen und Aktionen geben. Sehenswürdigkeiten können besichtigt und erkundet werden, Cafés laden zum Rasten und Schlemmen ein. Bauernhöfe öffnen ihre Türen und bieten den Gästen die Möglichkeit, Landwirtschaft direkt vor Ort zu erfahren. Machen Sie sich an diesem Tag auf und entdecken Sie die Rundroute – egal ob wandernd oder radelnd. Seien Sie neugierig auf die Landschaften im Ballungsraum Rhein-Main, es gibt viel zu entdecken. So wird das Rundroutenfest zu einem ganz besonderen Erlebnis!

Auch wir machen mit:
Die Sternwarte Frankfurt ist mit ihrem mobilen Sonnenteleskop im Wetterpark in Offenbach vertreten. Der bundesweit einmalige Wetterpark ist eines der beiden Portale des Regionalparks Rhein-Main. In diesem anregenden Umfeld bietet sich mit unserem Spezialteleskop ein faszinierender Blick auf unser Zentralgestirn. Unter fachkundiger Begleitung können Sie mit eigenen Augen Sonnenflecken, Fackeln und Protuberanzen entdecken.

Eintritt: frei

Ort: Wetterpark Offenbach, Buchhügelallee 400 (Anfahrtsskizze)

Regionalpark Rhein-Main
Wetterpark Offenbach