Kontakt

Telefon 069 / 70 46 30
Fax 069 / 97 98 13 42
E-Mail info(at)physikalischer-verein.de
Büro Mo und Mi 14–18 Uhr
Di und Do 10–14 Uhr
Fr 14–19 Uhr
 

 

Archiv: Seminare 2013

Seminare und Workshops

Samstag, 23. März 2013, 15 - 18 Uhr
Astro-Praxis: "Der Himmel des Feldstechers"
Dietmar Bönning
Sehr häufig haben wir zu Hause ein leistungsfähiges Instrument zur Beobachtung des gestirnten Himmels, ohne es zu wissen: unseren Feldstecher. Bereits mit diesen Geräten können wir am Himmel Beobachtungen durchführen, die für einen Galileo Galilei oder Johannes Keppler unmöglich waren - und es gibt kaum einen ernsthaften Amateur­astronomen, der solch ein Gerät nicht sein eigen nennt. Dieses Seminar macht Sie mit Beobach­tungstechniken und Objekten am Himmel bekannt, mit denen Sie viele spannende und erfolgreiche Beobachtungsstunden erleben können. Bitte eigene Ferngläser mitbringen - soweit vorhanden.

Keine Voranmeldung erforderlich. Teilnahmegebühr 5 Euro (Zahlung beim Kursleiter), Mitglieder frei.

Ort: Sternwarte Frankfurt des Physikalischen Vereins, Robert-Mayer-Str. 2-4, Kl. Hörsaal Erdgeschoss

 

Samstag, 21. September 2013, 20 Uhr
Samstag, 28. September 2013, 20 Uhr
Astro-Praxis: "Astrofotografie auf dem Kleinen Feldberg"
Sighard Schräbler und Peter Bel
Themen: Bedienung der Kuppel, Benutzung einer Astrokamera im Fokus eines der großen Teleskope, Finden von Objekten, Fokussierung mit Bahtinov-Maske, Dunkelbilder, Hellbilder, Kontrastverbesserung mit Filtern und eine Einführung in Steuerungssoftware. Vorausgesetzt werden Grundkenntnisse im Umgang mit Computer und Teleskop, sowie Mobilität: Die Treffen finden in der Hans-Ludwig-Neumann-Sternwarte des Physikalischen Vereins auf dem Kleinen Feldberg statt.

Telefonische Anmeldung erforderlich bis 13. September
Tel. 069 704630 (ab 14:00 Uhr)
Maximale Teilnehmerzahl: 15

Teilnahmegebühr 25 Euro, Mitglieder 15 Euro (Zahlung bei der Kursleitung)

Ort: HLN-Sternwarte des Physikalischen Vereins im Taunus (Genauer Treffpunkt wird bei Anmeldung bekanntgegeben)

 

Samstag, 19.10.2013, 15-18 Uhr
Astro-Praxis "Wie funktioniert eine drehbare Sternkarte?"
Dietmar Bönning
Welcher Stern ist das? Wo steht heute die Sonne, und wann geht sie auf und unter? Wann kann ich das Sternbild Orion am Abendhimmel erblicken? Stimmt es, dass der Große Wagen in unseren Breiten niemals untergeht? Diese und eine ganze Reihe weiterer Fragen kann uns eine drehbare Sternkarte beantworten, nur wie? Leider sind die mitgelieferten Anleitungen für den interessierten Laien nur schwer, wenn überhaupt verständlich. Dieses Seminar soll die grundlegenden Funktionen einer drehbaren Sternkarte mit Erläuterungen und praktischen Beispielen näher bringen. Dabei erfahren die Teilnehmer auch einiges über die der Bewegung der Himmelskörper zugrunde liegenden Vorgänge. Vorkenntnisse zu diesem Seminar sind nicht nötig. Bitte eigene Sternkarten, soweit vorhanden, mitbringen. Ansonsten kann eine kleine Anzahl Karten von der Sternwarte ausgeliehen werden.

Keine Voranmeldung erforderlich. Teilnahmegebühr 5 Euro (Zahlung beim Kursleiter), Mitglieder frei.

Ort: Hörsaal BiK-F, Georg-Voigt-Straße 14-16, 60325 Frankfurt

 

Samstag, 30.11.2013, 15-18 Uhr
Astro-Praxis "Tipps zum Fernrohrkauf"
Dietmar Bönning
Weihnachten steht mal wieder vor der Tür und damit die unvermeidliche Frage: "Was schenke ich meinen Lieben (oder mir selbst)?" Wie wäre es mit einem Fernrohr? Doch Vorsicht! Um nachher nicht im wahrsten Sinne des Wortes in die Röhre zu gucken, bedarf es ein wenig Information darüber, wo bei diesen Geräten die Fußangeln zu finden sind und wie man sich im Wust der angebotenen Instrumente am besten zurechtfinden kann. Hierbei soll dieses Seminar behilflich sein. Denn eines ist sicher: Jedes Fernrohr hat seinen Himmel, man muss nur wissen welchen.

Keine Voranmeldung erforderlich. Teilnahmegebühr 5 Euro (Zahlung beim Kursleiter), Mitglieder frei.

Ort: Hamburger Allee 22-24, Frankfurt (Experiminta Nebeneingang) (Lageplan: hier)
montags, 28.10 - 16.12.2013, 20:00 - 21:30 Uhr (8 Termine)
Astrophysik-Seminar "Kosmologie der Allgemeinen Relativitätstheorie"
PD Dr. Rainer Göhring

 

Im Jahr 1916 hatte es Einstein nach über 10 Jahren endlich geschafft, die Spezielle Relativitätstheorie so zu erweitern, dass mit der Allgemeinen Relativitätstheorie auch die Gravitation in ihrem Wesen erklärt werden konnte – als Änderung der Raum-Zeit-Struktur durch die Massen. Mit seinen Feldgleichungen eröffnete er eine Möglichkeit, unser Universum physikalisch und mathematisch zu beschreiben.

Allgemeine Relativitätstheorie und Kosmologie müssen keine Horrorvision für Nichtmathematiker sein! In dem Seminar soll gezeigt werden, daß auch ohne hohe Mathematik die Konzepte der Relativitätstheorie in der Kosmologie nachvollzogen werden können: der Urknall, die Raum-Zeit-Struktur oder Expansion unseres Universums. Beobachtende Kosmologie mit Hilfe von Großteleskopen und Satelliten und Fortschritten in der Theorie haben ein „Standardmodell des Universums“ ermöglicht; seine Inhalte werden Gegenstand des Seminars sein.

Mathematisch-naturwissenschaftliches Interesse sollte vorhanden sein.

Teilnahmegebühr 40 Euro, Mitglieder 15 Euro (Zahlung beim Kursleiter).

Wir bitten um Anmeldung per E-mail (This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.) unter Angabe von Name, Vorname, Telefonnummer und evtl. Mitgliedsnummer.
Tel. 069 704630 (ab 14:00 Uhr)

Die Veranstaltung ist als dienstbezogene Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte vom Landesschulamt akkreditiert: 01376635. Das Angebot umfasst eine Dauer von 4 Tagen.

Zum Herunterladen:
Skript
Foliensatz 1
Foliensatz 2
Foliensatz 3
Foliensatz 4
Foliensatz 5
Foliensatz 6
Foliensatz 7
Foliensatz 8

Ort: Hörsaal BiK-F, Georg-Voigt-Str. 14-16, Frankfurt (Lageplan: hier)